Call of Duty: Modern Warfare 3

Das Spiel startet kurz nach dem Erliegen von General Shepherd am 17. August 2016 in Afghanistan zum Ende der Handlung von Modern Warfare 2. Der im Sterben liegende Captain „Soap“ MacTavish wird von Captain Price und Nikolai zu einem Versteck in Nordindien gebracht. Während Soap von Sanitätern behandelt wird, wird ihr Unterschlupf durch die Privatarmee Innerer Kreis unter der Führung von Vladimir Makarov unter Beschuss genommen, der sie als einzige Mitwisser seiner Taten ausschalten will. Mithilfe von Yuri, ein ehemaliges Mitglied der Speznas mit einem starken Hass auf Makarov, gelingt ihnen in einem Hubschrauber Nikolais die Flucht. Soap, Price, Nikolai und Yuri sind nun die letzten Mitglieder der durch Shepherd geächteten Task Force 141.
Währenddessen ist der Krieg zwischen Russland und Amerika – ausgelöst von Makarov – im vollem Gange. Der Spieler spielt zunächst Sergeant Derek „Frost“ Westbrook, dessen Einheit der Delta Force, Rufzeichen „Metal“, von der USCENTCOM den Auftrag bekommt, einen russischen Störsender in New York bei der Börse auszuschalten, um so amerikanische Lufthoheit zu ermöglichen. Dem Team gelingt es, den Störsender zu zerstören und wird mit einem Hubschrauber evakuiert. Später unterstützt die Einheit die Navy SEALs und kann erfolgreich ein russisches Oscar II-U-Boot infiltrieren und unter Kontrolle bringen. Mit den Raketen des U-Bootes gelingt es ihnen, die russische Flotte an der Ostküste der USA zu dezimieren. Infolgedessen ziehen sich die russischen Streitkräfte von der Ostküste zurück.

Entwickler: Infinity Ward & Sledgehammer Games Publisher: Activision
Offizielle Website: http://www.callofduty.com/mw3

Empfohlene Systemvoraussetzungen:
Betriebssystem: Windows Vista / 7 / 8
Prozessor: Intel Core 2 Duo E6600 or AMD Phenom X38750 processor
Arbeitsspeicher: 2 GByte
Grafikkarte: Shader 3.0, 256 MB NVIDIA GeForce 8600GT / ATI Radeon X195
Festplatte: 17 GByte
Internetverbindung: 256 kbps oder schneller

Kampange:

Spezialeinheit (Coop):